Aktuelles
Tutorials
Kursskripte
Dialogfelder
Syntaxdateien,
Makros und Skripte
Literatur
Tipps
Lizenzen
R+Python-Essentials
Patches und Hotfixe
Bugs
SPSS-Foren


Verantwortlich:
Dr. Hans Grüner

 
 
 

 

Informationen zu SPSS

 

Persönliche Nutzerseite mit

Tutorials zur Einführung in SPSS und Statistik


Zusätzlich: Menüdialogfelder für zusätzliche, nicht in SPSS vorhandene, Statistikprozeduren und Installations- und Lizenzierungsinformationen zu den Programmen SPSS Statistics und Amos im Rahmen der an der FU Berlin vorhandenen Lizenz.

Persönlicher Hinweis: Aus gegebenem Anlass weise ich nachdrücklich darauf hin, dass die Richtlinien der Freien Universität Berlin vorschreiben, dass persönliche Nutzerseitenwebseiten nicht den Anschein erwecken dürfen, es könnte sich bei den Inhalten um offizielle Inhalte der Freien Universität handeln.
Deshalb: Diese Nutzerseite hat absolut nichts mit den offiziellen Seiten der oben genannten Institution zu tun, schon gar nicht inhaltlich.

Aktuelle Informationen:

16.05.2016: Die neue Version 24 von SPSS steht zur Verfügung. Die aktuellen Autorisierungscodes zur Lizenzierung der Versionen 24 stehen beim Benutzerservice der ZEDAT zur Verfügung. Die Lizenzen laufen ab am 30. September 2016. Es gibt aber eine sogenannte "Grace Period", d.h. die Software funktioniert noch einen Monat nach Auslaufen der Lizenz.
Für die R-Erweiterungen (R-Essentials) von SPSS 24 gibt es neue Essentials, die über developerWorks zu bekommen sind. Die benötigte R-Version (die vor den Erweiterungen installiert werden muss) ist 3.2.2. Bei der Installation der R-Erweiterungen sollte darauf geachtet werden, dass eine Verbindung mit dem Internet besteht. Dann werden auch einige wichtige Bibliotheken mit installiert.

10.05.2016: Für die Version 23 ist ein Fix Pack 3 (Dateiname der Windows-Versionen - xx steht für 32 oder 64 Bit-Version von Windows: 23.0-IM-S23STATC-WINxx-FP003.exe) veröffentlicht worden. Die Versionsnummer lautet jetzt 23.0.0.3. Welche Fehler mit diesem Update behoben wurden, ist der dazugehörigen Fix List zu entnehmen.

15.02.2016: Das überarbeitete Dialogfeld zur Modellselektion bei der logistischen Regression (Best Subsets) steht zum Download zur Verfügung. Es benutzt die R-Schnittstelle von SPSS und erfordert die Installation der R-Essentials und von R, sowie die Library bestglm. Neu ist ein Normal probability plot der Residuen des besten Modells und ein Likelihood-ratio Test des besten Modells.

03.01.2016: Für die Version 23 ist ein vorläufiger Fix (Dateiname der Windows-Version: 23.0-IM-S23STAT-WIN-FP002-IF007.exe) veröffentlicht worden. Eine Beschreibung ist dem dazugehörigen Security Bulletin zu entnehmen.
Hinweis: Es gibt noch keinen vorläufigen Fix für die Version 22.0.0.2!

13.12.2015: Die Literaturliste ist überarbeitet und um einige Links zu Volltexten ergänzt worden.

13.12.2015: Für die Version 23 ist ein Fix Pack 2 (Dateiname der Windows-Versionen - xx steht für 32 oder 64 Bit-Version von Windows: 23.0-IM-S23STATC-WINxx-FP002.exe) veröffentlicht worden. Die Versionsnummer lautet jetzt 23.0.0.2. Welche Fehler mit diesem Update behoben wurden, ist der dazugehörigen Fix List zu entnehmen.
Hinweis: Es gibt kein FixPack auf die Version 23.0.0.1! Das ist übersprungen worden.

11.11.2015: Die aktuellen Autorisierungscodes zur Lizenzverlängerung der SPSS-Versionen 22 und 23 stehen beim Benutzerservice der ZEDAT zur Verfügung. Die Lizenzen laufen ab am 30. September 2016. Es gibt aber eine sogenannte "Grace Period", d.h. die Software funktioniert noch einen Monat nach Auslaufen der Lizenz (also bis zum 31. Oktober 2016).

03.06.2015: Die neue Version 23 von SPSS steht zur Verfügung. Die aktuellen Autorisierungscodes zur Lizenzierung der Versionen 23 stehen beim Benutzerservice der ZEDAT zur Verfügung. Die Lizenzen laufen ab am 01. Oktober 2015. Es gibt aber eine sogenannte "Grace Period", d.h. die Software funktioniert noch einen Monat nach Auslaufen der Lizenz.
Für die R-Erweiterungen (R-Essentials) von SPSS 23 gibt es neue Essentials, die über developerWorks zu bekommen sind. Die benötigte R-Version (die vor den Erweiterungen installiert werden muss) ist 3.1.0. Bei der Installation der R-Erweiterungen sollte darauf geachtet werden, dass eine Verbindung mit dem Internet besteht. Dann werden auch einige wichtige Bibliotheken mit installiert.

28.04.2015: Für die Version 22 ist ein Fix Pack 2 (Dateiname der Windows-Versionen - xx steht für 32 oder 64 Bit-Version von Windows: 22.0-IM-S22STATC-WINxx-FP002.exe) veröffentlicht worden. Die Versionsnummer lautet jetzt 22.0.0.2. Welche Fehler mit diesem Update behoben wurden, ist der dazugehörigen Fix List zu entnehmen.

17.03.2015: Das Dialogfeld (in Form eines Erweiterungsbundles - Dateiendung: spe) für den Vergleich von Spaltenanteilen (Column Proportions Test - wird auch in den Prozeduren Kreuztabellen und Benutzerdefinierte Tabellen im schwierig zu lesenden und unübersichtlichen APA-Format und ohne Angabe zu z-Wert und p-Wert ausgegeben) steht in überarbeiteter Form zum Download zur Verfügung. Der Dialog hat den Namen ColPropTest und ist im Augenblick für maximal sechs Tabellenspalten ausgelegt..
Die Ausgabe umfasst Angaben zu den Tests (= Spaltenvergleichen), den z-Werten, den p-Werten und den Bonferroni-, Holm-, Holland-Copenhaver- und Benjamini-Hochberg-Anpassungen. Die Testergebnisse werden in einer eigenen Tabelle ausgegeben. Das Alpha-Niveau ist jetzt frei wählbar.

24.11.2014 (Aktualisierung: 17.12.2014): Das Dialogfeld (in Form eines Erweiterungsbundles - Dateiendung: spe) für die Konfigurationsfrequenzanalyse ist überarbeitet worden und steht zum Download zur Verfügung. Es können jetzt sechs Kontrollvariablen (anstatt drei) spezifizert werden und die Bedienung des Dialogfelds ist einfacher geworden.

13.11.2014: Eine aktuelle Anfrage führte zu folgender Lösung in den Tipps: Die Standardabweichung und die Varianz soll für eine Population und nicht für eine Stichprobe ausgegeben werden; es soll also N anstatt N-1 im Nenner verwendet werden.

13.11.2014: Die aktuellen Autorisierungscodes zur Lizenzverlängerung der SPSS-Versionen 22, 21 und 20 stehen beim Benutzerservice der ZEDAT zur Verfügung. Die Lizenzen laufen ab am 01. Oktober 2015. Es gibt aber eine sogenannte "Grace Period", d.h. die Software funktioniert noch einen Monat nach Auslaufen der Lizenz (also bis zum 31. Oktober 2015).

05.05.2014: Für die Version 22 ist ein Fix Pack 1 (Dateiname der Windows-Versionen - xx steht für 32 oder 64 Bit-Version von Windows: 22.0-IM-S22STATC-WINxx-FP001.exe) veröffentlicht worden. Die Versionsnummer lautet jetzt 22.0.0.1. Welche Fehler mit diesem Update behoben wurden, ist der dazugehörigen Fix List zu entnehmen.

25.02.2014: Ein Dialogfeld (in Form eines Erweiterungsbundles - Dateiendung: spe) für den Vergleich von Spaltenanteilen (Column Proportions Test - wird auch in den Prozeduren Kreuztabellen und Benutzerdefinierte Tabellen im schwierig zu lesenden und unübersichtlichen APA-Format und ohne Angabe zu z-Wert und p-Wert ausgegeben) steht zum Download zur Verfügung. Wer die SPSS Version 22 nutzt, kann den Dialog auch Online durch das Programm herunterladen und installieren lassen. (Menü: Extras - Erweiterungsbundles - Erweiterungsbundles herunterladen und installieren). Der Dialog hat den Namen ColPropTest und ist im Augenblick allerdings nur für maximal sechs Tabellenspalten ausgelegt..
Die Ausgabe umfasst Angaben zu den Spaltenvergleichen, den z-Werten, den p-Werten, den Bonferroni-Anpassungen und zu den bei gegebenem Alpha-Niveau von 0,05 zu treffenden "Signifikanzentscheidungen".
Wer Dialoge über Benutzerdefinierte Dialogfelder installiert, kann sich die benötigte Datei mit der Endung spd aus der Erweiterungsbundles-Datei mit der Endung spe herausholen, da diese nichts anderes als eine zip-Datei mit anderer Endung ist.

05.12.2013: Das überarbeitete Dialogfeld zur Ridge Regression steht zum Download zur Verfügung. Neben der 'klassischen' Ridge Regression gibt es folgende Verfahren: LASSO, LAR, Forward Stagewise, Ridge Regression (nach Erika Cule) und Elastic Net.
Es benutzt die R-Schnittstelle von SPSS und erfordert die Installation der R-Essentials und von R, sowie die R-Bibliotheken ridge, lars und elasticnet.
Wer mit der Version 22 arbeitet, kann sich den Dialog in Form einer Extension herunterladen (Menü: Extras - Erweiterungsbundles - Erweiterungsbundles; dabei werden die benötigten Bibliotheken automatisch installiert - Voraussetzung: es besteht eine Internetverbindung und R und die R-Essentials von SPSS sind installiert).

22.11.2013: Für die Version 21 ist ein Fix Pack 2 (Dateiname der Windows-Versionen - xx steht für 32 oder 64 Bit-Version von Windows: 21.0-IM-S21STATC-WINxx-FP002.exe) veröffentlicht worden. Die Versionsnummer lautet jetzt 21.0.0.2. Welche Fehler mit diesem Update behoben wurden, ist der dazugehörigen Fix List zu entnehmen.
Für die R- und Python-Essentials gibt es im Augenblick keine neue Versionen. Es können aber die Essentials zu den Versionen 21.0.0.0 oder 21.0.0.1 weiter verwendet werden.

11.11.2013: Das Skript zur Regressionsanalyse ist nach dem letzten Kurs überarbeitet worden.

10.11.2013: Die neue Version 22 von SPSS steht zur Verfügung. Die aktuellen Autorisierungscodes zur Lizenzierung der Versionen 22 bzw. zur Lizenzverlängerung der Versionen 20 und 21 stehen beim Benutzerservice der ZEDAT zur Verfügung. Die Lizenzen laufen ab am 01. Oktober 2014. Es gibt aber eine sogenannte "Grace Period", d.h. die Software funktioniert noch einen Monat nach Auslaufen der Lizenz. Es gibt Lizenzen für folgende Versionen: SPSS 20, 21 und 22, sowie Amos 21 und 22. Außerdem stehen die Zusatzprogramme Data Collection (Author und Interviewer), Sample Power und VizDesigner zur Verfügung (Informationen dazu).
Für die R-Erweiterungen (R-Essentials) von SPSS 22 gibt es neue Essentials, die über developerWorks zu bekommen sind. Die benötigte R-Version (die vor den Erweiterungen installiert werden muss) ist 2.15.2. Bei der Installation der R-Erweiterungen sollte darauf geachtet werden, dass eine Verbindung mit dem Internet besteht. Dann werden auch einige wichtige Bibliotheken mit installiert (AER, car, corpcor, Formula, lmtest, maxLik, misc Tools, mitools, msm, mvtnorm, polka, polycor, quantreg, ColorBrewer, relaimpo, sampleSelection, sandwich, scatterplot3d, sfsmisc, SparseM, strucchange, survey, systemfit und zoo).
Bei der Version 22 wird (optional - man kann bei der Installation wählen) Folgendes mit installiert: Python Version 2,7, das Python-Integrations-Plug-in und verschiedene Python-Erweiterungsbefehle (Aber: Wenn man die Regressionsprozedur Partielle kleinste Quadrate (PLS) verwenden will, ist es ein wenig mühsamer.)
Neben einigen weiteren Neuheiten ist besonders interessant an der neuen Version 22, dass Dialogfelder (in SPSS-Terminologie Erweiterungsbundles oder Extensions genannt), die in SPSS nicht enthaltene Funktionalitäten bieten (z. B. statistische Funktionen) aus dem Programm heraus per Internet gesucht und installiert werden können (Über das Menü: Extras - Erweiterungsbundles - Erweiterungsbundles herunterladen und installieren). Werden R-Bibiotheken benötigt, die noch nicht auf dem jeweiligen Rechner vorhanden sind, werden diese dabei ebenfalls automatisch gesucht und installiert.

09.11.2013: Der Menüeintrag zu den SPSS-RSS-Feeds wurde entfernt und durch einige Links zu brauchbaren Foren ersetzt.

24.08.2013: Am 26. und 27.08.2013 findet am Weiterbildungszentrum im Rahmen der alljährlichen Sommeruniversität für Wissenschaftlerinnen erneut ein Einführungskurs "SPSS - Einführung in das Statistikprogramm und in grundlegende statistische Verfahren" statt. Der Kurs ist seit langem ausgebucht. Für die diesjährige Neuauflage wurden auch die beiden Foliensätze zur Tabellen- und zur Regressionsanalyse überarbeitet.

15.08.2013: Die Version 22 von SPSS Statistics ist freigegeben worden; sie ist allerdings an der FU noch nicht verfügbar. Interessant ist ein neues "Feature". Will man jetzt Dialoge installieren, die zusätzliche Statistikfunktionen bereitstellen, kann man dies über sogenannte Erweiterungs-Bundles machen. Das gab es zwar bei den Versionen 20 und 21 auch schon. Neu ist aber, dass diese Dialoge jetzt aus SPSS heraus über das Netz installiert werden können und dass auch z. B. bei R-Anwendungen alle benötigten R-Packages (die noch nicht vorhanden sind) über das Netz installiert werden können. Auch werden Updates zu bereits installierten Bundles angezeigt. Einige Dialoge, die auf dieser Site zur Verfügung stehen, wurden umgestellt (die Dateien tragen die Erweiterung spe). Sie stehen allerdings im Augenblick nur über die Website von SPSS zur Verfügung.

08.06.2013: Für die Version 21.0.0.1 ist ein Interim Fix 3 (Dateiname der Windows-Versionen: 21.0-IM-S21STAT-WIN-FP001-IF003.exe) veröffentlicht worden. Welcher Fehler mit diesem Interim Fix behoben wurde, ist der dazugehörigen Fix List zu entnehmen.

20.03.2013 (Aktualisierung: 28.05.2013): Für die Version 21 ist ein Fix Pack 1 (Dateiname der Windows-Versionen - xx steht für 32 oder 64 Bit-Version von Windows: 21.0-IM-S21STATC-WINxx-FP001.exe) veröffentlicht worden. Die Versionsnummer lautet jetzt 21.0.0.1. Welche Fehler mit diesem Update behoben wurden, ist der dazugehörigen Fix List zu entnehmen. Für die Python-Erweiterungen gibt es eine neue Version, die allerdings nicht leicht zu finden ist (Am Besten nach folgender Datei suchen: 21.0-IM-S21STATPE-WINxx-FP001.exe). Für die R-Essentials gibt es auch eine neue Version (Dateiname: SPSS_Statistics_REssentials_21.0-FP1_winxx.exe). Und auch für die Amos Version 21 gibt es ein Fix Pack 1 (Dateiname: 21.0-IM-S21AMOS-WINxx-FP001.exe); und die dazugehörige Fix List. Amos trägt jetzt ebenfalls die Versionsnummer 21.0.0.1.

 

zum Archiv (ältere Informationen)


 

Flash-Tutorials für die Einführung in SPSS
Themen der bisher gefertigten Tutorials sind: Aufbau einer Datendatei, Datenimport über die ODBC-Schnittstelle, Berechnen, Klassifizieren, Umkodieren, Selektieren I bis III, Deskriptive Statistik, Testen I und II, Tabellenanalyse I bis IV, Lineare Regressionsanalyse I bis VI, Logistische Regression, Varianzanalyse I bis III, Faktorenanalyse, Clusteranalyse I, Editieren von Pivot-Tabellen, Verwendung von Syntaxanweisungen (in 2 Versionen), SPSS und R, SPSS und R mit Grafiken, Verwendung von Skripten und Verwendung von Makros.

(Flash-Tutorials for an Introduction to SPSS
Up to now there exist the following tutorials: Building a Data File, Data Import via ODBC, Compute, Classify, Recode, Selection I to III, Descriptive Statistics, Tests I and II, Crosstabs I to IV, Linear Regression Analysis I to VI, Logistic Regression, Analysis of Variance I to III, Factor Analysis, Cluster Analysis I, Editing of Pivot Tables, Use of Syntax (in 2 versions), SPSS and R, SPSS and R with Graphics, Use of Scripts, and Use of Macros.)

nach oben

 

Letzte Änderung: 16. Mai 2016

Randzur Homepage der ZEDATRandKontaktRand