Aktuelles
Tutorials
Kursskripte
Dialogfelder
Syntaxdateien,
Makros und Skripte
Literatur
Tipps
Lizenzen
R+Python-Essentials
Patches und Hotfixe
Bugs
SPSS-Foren


Verantwortlich:
Dr. Hans Grüner

 
 
 

 

Informationen zu SPSS

 

 

Aktuelle Informationen (Archiv):

17.12.2012: Ein neues Flash-Tutorial zur hierarchischen Clusteranalyse ist fertig (Titel: Clusteranalyse I - hierarchische Clusteranalyse).

09.12.2012: Für die Data Collection 6.0.0.0 steht ein Fix Pack 3 zur Verfügung. Die Versionsnummer von Data Collection 6 lautet jetzt 6.0.0.3. Welche Fehler mit diesem Update behoben wurden, ist der dazugehörigen Fix List zu entnehmen.

03.12.2012: Für die SPSS-Version 20.0.0.2 sind neue Python-Essentials veröffentlicht worden (erhältlich über: developerWorks; mehr Informationen). Vor der Installation müssen eventuell bestehende Installationen der Python-Essentials 20.0.0.0 oder 20.0.0.1 deinstalliert werden!

30.11.2012: Ich habe mich entschlossen, einzelne Skripte bzw. Foliensätze, die in meinen Kursen zum Einsatz kommen, hier zugänglich zu machen. Dafür wurde eine neue Seite eingerichtet: Kursskripte. Bis jetzt stehen die Foliensätze zur Tabellen- und zur Regressionsanalyse zur Verfügung.

21.11.2012: Für die Version 20 ist ein Fix Pack 2 veröffentlicht worden. Die Versionsnummer von SPSS 20 lautet jetzt 20.0.0.2. Welche Fehler mit diesem Update behoben wurden, ist der dazugehörigen Fix List zu entnehmen. Für die R- und Python-Erweiterungen gibt es noch keine neuen Versionen. Man kann mit den Erweiterungen für 20.0.0.1 weiterarbeiten.

01.11.2012: Die neue Version 21 der Software steht zur Verfügung. Die aktuellen Autorisierungscodes zur Lizenzierung der Version 21 bzw. zur Lizenzverlängerung der Version 20 stehen beim Benutzerservice der ZEDAT zur Verfügung. Die Lizenzierung ist gültig bis zum 01. Oktober 2013. Es gibt aber eine sogenannte "Grace Period", d.h. die Software funktioniert noch einen Monat nach Auslaufen der Lizenz. Es gibt nur noch Lizenzen für folgende Versionen: SPSS 20 und 21 und Amos 20 und 21. Außerdem stehen die Zusatzprogramme Data Collection (Author und Interviewer), Sample Power und VizDesigner zur Verfügung (Informationen dazu).
Für die R- und Python-Erweiterungen von SPSS 21 gibt es neue "Essentials"-Dateien, die bei developerWorks zu bekommen sind. Die benötigte R-Version ist 2.14.1. Bei der Installation der R-Essentials ist darauf zu achten, dass eine Verbindung mit dem Internet besteht. Dann werden auch einige wichtige Bibliotheken von Cran installiert (AER, car, Formula, lmtest, Ltm, msm, mvtnorm, polycor, quantreg, RColorBrewer, sandwich, sfsmisc, SparseM, strucchange und zoo).
Python in der Version 2.7 wird mit den Essentials mitgeliefert.

11.09.2012: Am 31.08 und 01.09.2012 fand am Weiterbildungszentrum im Rahmen der alljährlichen Sommeruniversität für Wissenschaftlerinnen ein Einführungskurs "SPSS - Einführung in das Statistikprogramm und in grundlegende statistische Verfahren" statt. Viele motivierte Teilnehmerinnen; der Kurs hat Spaß gemacht.

29.04.2012: Ein Dialogfeld zur Modellselektion bei der logistischen Regression (Best Subsets) steht zum Download zur Verfügung. Es benutzt die R-Schnittstelle von SPSS und erfordert die Installation der R-Essentials und von R, sowie die Library bestglm.

03.04.2012: Die meisten der hier zur Verfügung gestellten Dialogfelder können (auf Deutsch und auf Englisch) auch von SPSS developerWorks unter folgender Adresse heruntergeladen werden. Andere interessante Dialogfelder können auf einer Download-Seite unter dem Abschnitt Tools and Utilities bei den Punkten Statistical Tools, SPSS Graphical Tools und Utilities herunter geladen werden.

02.04.2012: Das SPSS Add-On Data Collection Data Entry 6.0.1 kann über den Benutzerservice der ZEDAT bezogen werden. Data Entry besteht aus den Komponenten Author und Interviewer (Translator ist noch nicht verfügbar). Author ist ein Autorentool, um Umfragen für die verschiedensten Formate (Papier, Web etc.) zu erzeugen. Interviewer ist ein Werkzeug, um mit Hilfe der erzeugten Umfragen auf verschiedenen Arten (mobil, webgestützt etc.) Daten zu sammeln.

23.03.2012: Die SPSS Add-Ons Visualization Designer 1.0.3 und Sample Power 3.0.1 können über den Benutzerservice der ZEDAT bezogen werden. Visualization Designer ist ein Werkzeug zur Visualisierung von Daten und zur Konstruktion von Grafiken, die im Leistungsumfang der Grafik in SPSS nicht enthalten sind. Sample Power liefert die "richtige" Stichprobengröße für eine Reihe von statistischen Verfahren.

21.03.2012: Für die Amos Version 20 ist ein Fix Pack 1 veröffentlicht worden. Die Versionsnummer von Amos 20 lautet jetzt 20.0.0.1. Welche Fehler mit diesem Update behoben wurden, ist der dazugehörigen Fix List zu entnehmen.

13.03.2012: Das Dialogfeld Box-Cox-Transformationen zur Überprüfung auf erforderliche Transformation der abhängigen Variable in einer Regressionsanalyse ist überarbeitet worden. Ebenso ist das Dialogfeld Component+Residual Plots zur Erzeugung von Component+Residual Plots (auch Partial Residual Plots genannt) grundlegend überarbeitet worden. Diese Plots eignen sich sehr gut für die Regressionsdiagnose, um eine Überprüfung auf Linearität der unabhängigen Variablen durchzuführen.

08.03.2012: Das Dialogfeld Regression Best Subsets (= beste Untergruppen) für die Modellbildung bei der Multiplen Regression ist überarbeitet worden.

04.03.2012: Das Flash-Tutorial Regressionsanalyse VI - Multikollinearität und Modellbildung ist überarbeitet und für die Version 19 vollkommen neu gemacht worden. (Der Name des Tutorials ist verändert worden. Der alte Name war: "Variablenselektion und Modellbildung".

28.02.2012: Für die Version 20 ist ein Fix Pack 1 veröffentlicht worden. Die Versionsnummer von SPSS 20 lautet jetzt 20.0.0.1. Welche Fehler mit diesem Update behoben wurden, ist der dazugehörigen Fix List zu entnehmen. Für die R- und Python-Erweiterungen gibt es auch neue Versionen, die bei developerWorks erhältlich sind. (Allerdings kann man mit den Erweiterungen für 20.0.0.0 auch weiterarbeiten.)

27.02.2012: Das Dialogfeld Konfigurationsfrequenzanalyse ist überarbeitet worden. Es können jetzt auch Datensätze mit strukturellen Nullen analysiert werden.

19.02.2012: Das Flash-Tutorial Regressionsanalyse V - Regression mit Dummy-Variablen ist überarbeitet und für die Version 19 vollkommen neu gemacht worden. (Die Reihenfolge der Tutorials zur Regression ist leicht verändert worden: "Regression mit Dummy-Variablen" war "Regressionsanalyse VI" und "Variablenselektion und Modellbildung" - vorher "Regressionsanalyse V" - ist jetzt "Regressionsanalyse VI".)

12.02.2012: Das Flash-Tutorial Regressionsanalyse IV - Überprüfung der Modellannahmen ist überarbeitet und für die Version 19 vollkommen neu gemacht worden.

05.02.2012: Das Flash-Tutorial Regressionsanalyse III - Multiple Regression ist überarbeitet und für die Version 19 vollkommen neu gemacht worden.

04.02.2012: Das Flash-Tutorial Regressionsanalyse II - Einfache Regression (Ausreißer und einflussreiche Punkte) ist überarbeitet und für die Version 19 vollkommen neu gemacht worden.

03.02.2012: Das Flash-Tutorial Regressionsanalyse I - Einfache Regression ist überarbeitet und für die Version 19 vollkommen neu gemacht worden.

28.11.2011: Um zusätzliche Informationen zu den R- und Python-Erweiterungen von SPSS zu geben, wurde eine neue Seite in der Navigation eingefügt: R+Python-Essentials.

24.11.2011: Für die Version 19 ist ein Fix Pack 2 veröffentlicht worden. Die Versionsnummer von SPSS 19 lautet jetzt 19.0.0.2. Welche Fehler mit diesem Update behoben wurden, ist der dazugehörigen Fix List zu entnehmen. Für die R- und Python-Erweiterungen gibt es auch neue Versionen, die bei developerWorks erhältlich sind. Die Essentials für 19.0.0.0 und 19.0.0.1 funktionieren allerdings auch bei der Version 19.0.0.2 und umgekehrt.

18.11.2011: Die neue Version 20 der Software steht zur Verfügung. Die neue Lizenz beinhaltet einige neue Module (übrigens ist auch die Version 19 um die neuen Module erweitert worden) und einige Zusatzprogramme. Die folgenden Module sind neu: Bootstrapping, Komplexe Stichproben, Data Preparation, Entscheidungsbaum (Decision Trees), Direktmarketing und Neuronale Netze.
Die aktuellen Autorisierungscodes zur Lizenzierung der Version 20 bzw. zur Lizenzverlängerung der Version 19 stehen beim Benutzerservice der ZEDAT zur Verfügung. Die Lizenzierung ist gültig bis zum 01. Oktober 2012. Es gibt aber eine sogenannte "Grace Period", d.h. die Software funktioniert noch einige Wochen nach Auslaufen der Lizenz. Es gibt nur noch Lizenzen für folgende Versionen: SPSS 19 und 20 und Amos 19 und 20. Außerdem stehen die Zusatzprogramme Data Collection, Sample Power und VizDesigner zur Verfügung.
Für die R- und Python-Erweiterungen von SPSS 20 gibt es neue "Essentials"-Dateien, die bei developerWorks zu bekommen sind. Die benötigte R-Version ist 2.12.1 (Version 2.12.2 funktioniert nicht!). Bei der Installation der R-Essentials ist darauf zu achten, dass eine Verbindung mit dem Internet besteht. Dann werden auch einige wichtige Bibliotheken von Cran installiert (AER, car, Formula, lmtest, Ltm, msm, mvtnorm, polycor, quantreg, RColorBrewer, sandwich, sfsmisc, SparseM, strucchange und zoo).
Python wird mit den Essentials mitgeliefert.

19.10.2011: Wie eine numerische Variable in eine Textvariable umgewandelt werden kann, so dass die Wertelabels der numerischen Variable zu den Datenwerten werden, wird in den Tipps beschrieben. .

17.10.2011: Das Flash-Tutorial Aufbau einer Datendatei ist für die Version 19 vollkommen neu gemacht worden.

31.08.2011: Die Syntax zum Umkodieren einer Variable mit Hilfe einer Do-If-Schleife und Definition eines nutzerdefinierten fehlenden Wertes wird in den Tipps beschrieben.

22.08.2011: Das Flash-Tutorial zu SPSS und R - Installation und Nutzung ist für die Version 19 vollkommen neu gemacht worden. Das Tutorial SPSS und R mit Grafik - Demonstration der Anwendung ist überarbeitet worden.

14.07.2011: Das Einfügen einer Anpassungsebene in ein dreidimensionales Streudiagramm wird in den Tipps beschrieben.

07.07.2011: Das Buch zur R-Bibliothek "car" von John Fox (und jetzt auch Sanford Weisberg - siehe Literaturliste) ist in einer neuen Auflage herausgekommen. Deshalb wurde das Dialogfeld Grafische Diagnoseverfahren für die lineare Regression noch einmal überarbeitet. Auch wurden einige neue Verfahren eingearbeitet (siehe den Link zum Dialogfeld)

29.06.2011: Auch das Dialogfeld Boxplot-Familie ist noch einmal überarbeitet worden. Die zur Verfügung stehenden Grafiken können jetzt in Auswahl ausgegeben werden und der Dialog steht auch auf Englisch zur Verfügung.

23.06.2011: Das Dialogfeld Grafische Diagnoseverfahren für die lineare Regression ist noch einmal überarbeitet worden (inklusive einer neuen Grafik: Inverse Response Plot). Es hat sich herausgestellt, dass die neue Version bei den SPSS-Versionen 17 und 18 nicht mehr funktioniert. Deshalb wird die "alte" Version wieder zur Verfügung gestellt (Link siehe oben).

17.06.2011: Alle Dialogfelder sind überarbeitet worden. Da SPSS ab der Version 19 mit den R- und Python-Essentials voreinstellungsmäßig etliche neue Dialogfelder installiert, schien es sinnvoll, meine eigenen Dialogfelder mit einem speziellen Icon zu versehen, um sie identifizieren zu können. Alle Icons haben jetzt als Text das Kürzel "HG-D" auf gelbem Grund.
Beim Dialogfeld Konfigurationsfrequenzanalyse wurde ein Fehler bei der Spezifizierung von Kontrollvariablen behoben.

13.06.2011: Die Version 19 hat zum FixPack 1 einen Interim Fix 3 bekommen. Die Versionsnummer lautet jetzt 19.0.0.1.3! Laut IBM ist damit eine wichtige Produktkorrektur verbunden. Nachtrag 30.06.2011: Anscheinend war die Prozedur zur Fallsortierung fehlerhaft; unkorrekte Daten können angezeigt und auch gespeichert werden.

18.02.2011: Das Dialogfeld zur Konfigurationsfrequenzanalyse ist überarbeitet worden. Es können jetzt auch Tabellen mit empirischen Zellenbesetzungen von Null verarbeitet werden.

14.02.2011: Best Subset Regression: Ein neueres Makro zur Regression mit Best Subsets (auch All Possible Subsets genannt) ist hinzugefügt worden. Ein neues Dialogfeld zur Best Subsets Regression steht zum Download zur Verfügung.

28.01.2011: Ein neuer Tipp zum Boxplot ist dazugekommen. Die Verteilung der Fälle über den Wertebereich der metrischen Variable wird zusätzlich mit eingezeichnet. Die resultierende Grafik kommt einem Violin-Plot sehr nahe.

05.01.2011: Die verschiedenen Möglichkeiten der Erweiterung von SPSS mit Hilfe von R und Python sind wegen der unterschiedlichen Versionen und Updates (ab jetzt: FixPacks) recht unübersichtlich geworden. Auf der Tipps-Seite habe ich versucht, etwas Ordnung hinein zu bringen. Für FU-Angehörige gilt bei Bedarf an FixPacks und Erweiterungen für R und Python - wenden Sie sich bitte an mich.

23.12.2010: Ein Patch auf die Version 19.0.1 ist gerade veröffentlicht worden. Allerdings hat sich die Philosophie der Benennung mit dem neuen Eigentümer geändert. Der Patch heißt jetzt offiziell "IBM SPSS Statistics 19.0.0.1 FixPack". Es ist also eine zusätzliche Null hinzugekommen und es heißt nicht mehr "Patch", sondern "FixPack". Die "gepatchte" bzw. "gefixpackte" Version heißt also "SPSS Version 19.0.0.1" - siehe die Beschreibung. Es gibt auch einen neuen "Guide" für die Installation von R- und Python-Essentials.

22.12.2010: Ich bin bei der Überarbeitung meiner Kursmaterialien für die Version 19 auf einen Fehler gestoßen: Fordert man exakte Signifikanzen z.B. des Chi-Quadrat-Tests mit der Prozedur "Kreuztabellen" an, so ergeben sich unterschiedliche Ergebnisse mit einem Windows 7, 64-Bit-System zwischen den SPSS Versionen 18 und 19. Die Ergebnisse auf einem Windows 7, 32-Bit-System unterscheiden sich nicht. Es gibt dafür noch keine Lösung. Das Problem ist den Entwicklern übergeben worden (Resolution number: 92577).

09.12.2010: Ein neue Version der Software wird ab sofort ausgeliefert. Sie trägt den Namen "IBM SPSS Statistics 19".
Die aktuellen Autorisierungscodes zur Lizenzierung bzw. zur Lizenzverlängerung stehen ebenfalls ab sofort beim Benutzerservice der ZEDAT zur Verfügung. Die Lizenzierung ist gültig bis zum 01. Oktober 2011. Es existiert aber eine sogenannte "Grace Period", d.h. die Software funktioniert noch einige Wochen nach Auslaufen der Lizenz. Es gibt Lizenzen für folgende Versionen: SPSS 17, 18 und 19, Amos 18 und 19 und Data Entry 4.
Für die R- und Python-Erweiterungen von SPSS 19 gibt es neue "Essentials"-Dateien, die bei developerWorks von IBM zu bekommen sind und sowohl die Schnittstellen als auch das passende R- bzw Python-Programm beinhalten.

31.10.2010: Ein Hotfix auf die Version 18.0.3.4 ist gerade veröffentlicht worden (Hinweis: Gilt nur für das Apple Java Update 8 für Mac OS X 10.5 oder Apple Java Update 3 für Mac OS X 10.6, nicht für Windows-Rechner!). Der Hotfix arbeitet nur mit der Version 18.0.3. Das Problem war, dass Grafiken mit dem betreffenden Java-Update nicht mehr dargestellt werden konnten. Den Hotfix können FU-Angehörige bei Bedarf bei mir bekommen.

16.10.2010: Ein Patch auf die Version 18.0.3 ist gerade veröffentlicht worden. Dies ist ein umfassender Patch, der die Patches auf 18.0.1 und 18.0.2 mit einschließt - siehe die Beschreibung. Wer die Erweiterungen über R oder Python nutzt, sollte dieses Papier lesen, denn gewöhnlich gibt es für jeden Patch für das Programm eigene Versionen der Erweiterungen (allerdings gilt dies nicht für den aktuellen Patch, hier kann z.B. die R-Essential-Version zu 18.0.2 weiter verwendet werden).
Hinweis: Es steht nur noch der Patch auf 18.0.3 auf der entsprechenden Seite bei SPSS zur Verfügung. Patches zu früheren Versionen können FU-Angehörige bei mir bekommen.

18.07.2010: Das Dialogfeld zur Durchführung von Tests zur Überprüfung von einigen Anwendungsvoraussetzungen der linearen Regressionsanalyse ist für einige Tests (Goldfeld-Quandt-, Harrison-McCabe- und Harvey-Collier-Test) überarbeitet worden. Es stehen jetzt alle Spezifizierungsmöglichkeiten der R-Prozedur zur Verfügung; insbesondere die Möglichkeit, eine unabhängige (Sortierungs-)Variable zu verwenden, die als Ursache für Heteroskedastizität identifiziert wurde.

13.07.2010: Das Flash-Tutorial zur Tabellenanalyse II (Chi-Quadrat-Test) ist leicht überarbeitet und ergänzt worden.

28.03.2010: Bei den Tipps wird ein Lösungsweg zur Generierung von Grafiken vorgestellt, bei denen die Punkte der x-Achse durch jeweils einzelne Variable definiert werden und nicht durch die Ausprägungen einer einzelnen Variable..

28.01.2010: Ein neues Flash-Tutorial zur logistischen Regression ist fertig (Titel: Logistische Regression).

18.12.2009: Die Seite Tipps ist neu erstellt worden. Hier sollen in unregelmäßiger Folge Tipps und Problemlösungen vorgestellt werden, die das Arbeiten mit dem Programm erleichtern bzw. verbessern können. Der erste "Tipp" zeigt, wie bei Boxplots die Zahl der Fälle in die Grafik eingefügt werden kann.

27.10.2009: Ein - im Jahr 2006 mit der Version 12 erstelltes - Flash-Tutorial ist mit der Version 17 mit erweitertem Storyboard vollkommen neu erstellt worden.
(Titel: Umkodieren von Variablen)

21.10.2009: Ein neues Flash-Tutorial zur Faktorenanalyse ist fertig.
(Titel: Faktorenanalyse)

14.08.2009: Ridge Regression: Das Makro zur Ridge Regression ist überarbeitet worden (Bei der Programminstallation wird im Samples-Verzeichnis ein Makro ohne "Gebrauchsanweisung" - d.h. ohne Anleitung zur Spezifizierung der Parameter - installiert). Ein neues Dialogfeld zur Ridge Regression steht zum Download zur Verfügung. Es nutzt die entsprechende Funktion in der R-Bibliothek "MASS" und verwendet das Maß GCV zur Optimierung.

03.07.2009: Zwei Flash-Tutorials sind überarbeitet worden.
(Titel: Tabellenanalyse IV - Verfeinerung der Analyse durch Drittvariable und Regressionsanalyse IV - Überprüfung der Modellannahmen).

28.05.2009: Ein Dialogfeld zur Erzeugung von Component+Residual Plots (auch Partial Residual Plots genannt) steht zum Download zur Verfügung. Diese Plots eignen sich sehr gut für die Regressionsdiagnose, um eine Überprüfung auf Linearität durchzuführen und Anhaltspunkte für die Art der eventuell notwendigen Transformationen zu erhalten.

20.04.2009: Ein Update des Dialogfelds zur Diagnostik von linearer Regression steht jetzt zum Download zur Verfügung. Es wurde bei der Box-Tidwell-Transformation eine Fehlerbehandlungsroutine eingefügt. Bei Vorliegen z. B. von Multikollinearität findet der Algorithmus offenbar häufig keine Lösung.

13.03.2009: Ein Dialogfeld zur Überprüfung auf erforderliche Transformation der abhängigen Variable in einer Regressionsanalyse (Box-Cox Transformationen) steht zum Download zur Verfügung. Indiziert ist dieses Verfahren bei Heteroskedastizität und Nichtlinearität.

03.03.2009: Ein Dialogfeld zur Teststärkeanalyse (Poweranalyse) steht zum Download zur Verfügung. Abgedeckt werden die Bereiche t-Tests (unabhängige und verbundene Stichproben und eine Stichprobe) und einfaktorielle Anova.

24.02.2009: Ein neues Flash-Tutorial im Bereich Testen ist fertig.
(Titel: Tutorial zum Testen II - Testen auf Unterschiede (zwei abhängige - verbundene - Gruppen - t-Test und Wilcoxon-Test)

06.02.2009: Ein Dialogfeld zur Durchführung von Tests zur Überprüfung von einigen Anwendungsvoraussetzungen der linearen Regressionsanalyse steht jetzt zum Download zur Verfügung. Es stehen Tests auf Linearität, zur funktionalen Form des Modells und auf Heteroskedastizität zur Verfügung. (Im Einzelnen: Harvey-Collier-Test, Rainbow-Test, RESET-Test, Breusch-Pagan-Test, Goldfeld-Quandt-Test und Harrison-McCabe-Test).

30.01.2009: Ein Dialogfeld zur Durchführung der robusten linearen Regression steht jetzt zum Download zur Verfügung. Es stehen zwei Methoden von M-Schätzern für die Gewichtung der Fälle zur Verfügung, Huber und Tukeys Biweight. Optional wird ein Diagramm mit den Gewichten ausgegeben und die Gewichte können in einem eigenen Datenfenster (zusammen mit den beteiligten Variablen) ausgegeben werden.

13.01.2009: Ein neues Dialogfeld zur Diagnostik von linearer Regression steht jetzt zum Download zur Verfügung. Dazu wurden die Funktionen aus der R-Bibliothek "car" (von John Fox) umgesetzt. Es stehen u.a. folgende (hauptsächlich) grafische Verfahren zur Verfügung: Influence Plot, Spread Level Plot, Box-Cox-Transformation of the Dependant Variable, Box-Tidwell Transformations of the Predictor(s), Added-Variable Plots, Component+Residual Plots and CERES Plots.

11.12.2008: Neben dem Dialogfeld zur Erstellung von Mosaik- und Assoziationsplots steht jetzt auch ein Dialogfeld zur R-Boxplot-Famile (Boxplots, Violinplots, Box-Perzentilplots, Highest-Density-Regions-Plots und Dichteverteilungen) zum Download zur Verfügung.
Daneben wurden einige der hier zur Verfügung stehenden Makros (Regression All Possible Subsets, Konfigurationsfrequenzanalyse, Residualmittelwerte nach Bortz und Heteroskedasticity-Consistent Standard Error Estimators in OLS Regression) in Dialogfelder umgesetzt.

05.12.2008: Mit der Version 17 eröffnet sich die Möglichkeit, eigene Dialogfelder z.B. für Statistikverfahren und Grafiken zu erstellen, die nicht in SPSS zur Verfügung stehen. Ein Dialog zur Erstellung von Mosaik- und Assoziationsplots (im Zusammenhang mit der Tabellenanalyse) steht jetzt zum Download zur Verfügung. Er nutzt die Möglichkeiten der Programmiersprache R.

02.12.2008: Die Version 17 steht nun an der FU zur Verfügung. Das Programm heißt jetzt SPSS Statistics 17.0.
Neuerungen sind u.a.: Codebucherstellung im Ausgabefenster, verbesserter Syntaxeditor (mit Autovervollständigung, Autoeinrücken, Farbkodierung und Fehlerkodierung, Spalte zur Anzeige von Zeilennummern und Break Points fürs Debuggen und schrittweises Abarbeiten von Syntaxanweisungen), Grafikausgabe mit R (z. B. Mosaicplots, Assoziationsplots, Sieve-Plots, oder auch HDR-Boxplots, Violin Plots oder Box-Perzentil-Plots), Dialogfeldaufbauassistent (gibt die Funktionalität, Statistiken oder Grafiken, die in SPSS nicht zur verfügung stehen, zu produzieren, ist aber auch geeignet, um Makros zu ersetzen, was viel bequemer zu handhaben ist), Sprache (die Menüsprache und die Ausgabesprache können jetzt über die Optionen eingestellt werden (möglich sind u.a. Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch) und die statistische Prozedur "Nearest Neighbor Analysis".

27.11.2008: Ein neues Flash-Tutorial zur Schnittstelle mit R ist fertig
(Titel: Tutorial zu SPSS und R mit Grafik - Demonstration der Anwendung).

 

 

nach oben

 

Letzte Änderung: 17. Dezember 2016

Randzur Homepage der ZEDATRandKontaktRand