Aktuelles
Tutorials
Kursskripte
Dialogfelder
Syntaxdateien,
Makros und Skripte
Literatur
Tipps
Lizenzen
R+Python-Essentials
Patches und Hotfixe
Bugs
SPSS-Foren


Verantwortlich:
Dr. Hans Grüner

 
 
 

 

Informationen zu SPSS

 

Informationen zu den möglichen Erweiterungen von SPSS:
R und Python

 

SPSS besitzt eine Schnittstelle zum Programmierprogramm R und zu Python. Damit können Statistikprozeduren und Dienstprogramme, die nicht in SPSS implementiert sind, verwendet werden. Man kann R- und Python-Programme direkt nutzen (gewöhnlich über den Syntax-Editor) oder über ein Dialogfeld, das den R- bzw. den Python-Code eingebunden hat und direkt über das Menüsystem von SPSS aufgerufen werden kann (siehe links den Link zu Dialogfelder). Voraussetzung, um diese Möglichkeit zu nutzen, ist, R bzw. Python in der richtigen Version zu installieren. Im zweiten Schritt werden dann die sogenannten R-Essentials installiert, die von folgender Seite (developerWorks) herunter geladen werden können. Einige Dialogfelder setzen voraus, dass für R notwendige Libraries (auch Packages genannt) installiert worden sind (sie sind über die CRAN-Website zu erhalten). Dies gilt nicht mehr ab der Version 22, da benötigte R-Bibliotheken jetzt bei der Installation der Dialogfelder (in IBM-Sprech: Erweiterungsbundles) - über: Extras - Erweiterungsbundles - automatisch installiert werden. (Hinweis: Wenn die Installation nicht gelingt, das Programm SPSS als Administrator ausführen - rechte Maustaste!)

R-Essentials für die einzelnen SPSS-Versionen

SPSS Statistics 23

  • Name: SPSS_Statistics_REssentials_23_winxx.exe (xx steht für die 32 oder 64 = 32- oder 64-Bit-Version von Windows)
  • Installationshinweise - PDF-Datei
  • benötigte Programmversion: R Version 2.3.0
  • In den Essentials sind enthalten: Integration Plug-In for R für SPSS Statistics 23 und eine Reihe von Dialogfeldern von R-Anwendungen für SPSS

 

SPSS Statistics 22

  • Name: SPSS_Statistics_REssentials_22_winxx.exe (xx steht für die 32 oder 64 = 32- oder 64-Bit-Version von Windows)
  • Installationshinweise - PDF-Datei
  • benötigte Programmversion: R Version 2.15.2
  • In den Essentials sind enthalten: Integration Plug-In for R für SPSS Statistics 22 und eine Reihe von Dialogfeldern von R-Anwendungen für SPSS

 

SPSS Statistics 21

  • Name: SPSS_Statistics_REssentials_21_winxx.exe (xx steht für die 32 oder 64 = 32- oder 64-Bit-Version von Windows)
  • Installationshinweise - PDF-Datei
  • benötigte Programmversion: R Version 2.14.2
  • In den Essentials sind enthalten: Integration Plug-In for R für SPSS Statistics 21 und eine Reihe von Dialogfeldern von R-Anwendungen für SPSS

 

SPSS Statistics 20

  • Name: SPSS_Statistics_REssentials_20001_winxx.exe oder SPSS_Statistics_REssentials_20_winxx.exe (xx steht für die 32 oder 64 = 32- oder 64-Bit-Version von Windows)
    - die Essentials sind auf- und abwärtskompatibel (SPSS-Versionen: 20.0.0.0 und 20.0.0.1)
  • Installationshinweise - PDF-Datei
  • benötigte Programmversion: R Version 2.12.1 (Version 2.12.2. funktioniert nicht - zumindest nicht mit Version 20.0.0.0)
  • In den Essentials sind enthalten: Integration Plug-In for R für SPSS Statistics 20 und eine Reihe von Dialogfeldern von R-Anwendungen für SPSS

 


Python-Essentials für die einzelnen SPSS-Versionen

SPSS Statistics 22

  • Die Python-Essentials (die das Plug-in für Python, die Python-Version 2,7 und diverse Erweiterungsbefehle enthalten) sind ab dieser Version in SPSS selbst enthalten und können mit installiert werden.
    Will man aber die Regressionsprozedur Partielle kleinste Quadrate (PLS) verwenden, muss man folgendermaßen vorgehen:
    Python (python-2.7.2.msi) muss gesondert installiert werden und die Python-Bibliotheken NumPy (numpy-1.8.0-win32-superpack-python2.7.exe) und SciPy (scipy-0.13.0-win32-superpack-python2.7.exe) müssen installiert werden. Dann muss in SPSS über Bearbeiten - Optionen - Datenspeicherorte der Pfad für das gesondert installierte Python eingetragen werden. Wenn dann SPSS neu gestartet wird, kann die Prozedur PLS verwendet werden.

 

SPSS Statistics 21

  • Name: SPSS_STATSPYT_PLG-INTRLxxB21.0WINML.exe (xx steht für die 32 oder 64 = 32- oder 64-Bit-Version von Windows)
  • In den Essentials sind enthalten: Python in der Version 2.7.1, das Integration Plug-In for Python für SPSS Statistics 21 und eine Reihe von Prozeduren, die in Python implementiert sind und in SPSS verwendet werden können.

 

SPSS Statistics 20

  • Name: SPSS_Statistics_PythonEssentials_20001_winxx.exe oder SPSS_Statistics_PythonEssentials_20_winxx.exe (xx steht für die 32 oder 64 = 32- oder 64-Bit-Version von Windows)
    - die Essentials sind auf- und abwärtskompatibel (SPSS-Versionen: 20.0.0.0 und 20.0.0.1)
  • Name: SPSS_Statistics_PythonEssentials_20002_winxx.exe (xx steht für die 32 oder 64 = 32- oder 64-Bit-Version von Windows)
    - vor der Installation müssen eventuell bestehende Installationen der Python-Essentials 20.0.0.0 oder 20.0.0.1 deinstalliert werden!
  • Installationshinweise - PDF-Datei
  • In den Essentials sind enthalten: Python in der Version 2.7, das Integration Plug-In for Python für SPSS Statistics 20 und eine Reihe von Prozeduren, die in Python implementiert sind und in SPSS verwendet werden können.

 

nach oben

Letzte Änderung: 17. Dezember 2016

Randzur Homepage der ZEDATRandKontaktRand