Aktuelles
Tutorials
Kursskripte
Dialogfelder
Syntaxdateien,
Makros und Skripte
Tipps
Bugs
SPSS-Foren

Verantwortlich:
Dr. Hans Grüner

 
 
 

 

Informationen zu SPSS

 

Dialogfelder

Die Dialogfelder sind einmal als Extensions (= Erweiterungsbundles - spe-Dateien) formatiert, die ab der Version 22 aus SPSS heraus geladen und installiert werden können(Menü: Extras - Erweiterungsbundles - Erweiterungsbundles herunterladen und installieren).

Für ältere Versionen von SPSS können die Dialoge mit den in den unten angegebenen zip-Dateien auch enthaltenen spd-Dateien installiert werden.

Statistik und Grafik mit R

Grafische Diagnoseverfahren für die lineare Regression

Dialog zur Diagnostik von linearer Regression. Folgende Verfahren sind verfügbar: Index-Plots diagnostischer Statistiken, Dichteplot der studentisierten ausgeschlossenen Residuen, Q-Q-Plot der studentisierten ausgeschlossenen Residuen, Hebelwerte, Cooks Distanz, Influence Plot, Studentisierte ausgeschlossene Residuen vs. geschätzte Werte, Boxplots verschiedener Power-Transformationen, Box-Cox-Transformation der abhängigen Variable, Inverse Transformation Plot, Inverse Response Plot (zur Transformation der abhängigen Variable), Spread-Level-Plot, Added-Variable Plots (= Partial-Regression Plots), Leverage Plots, Component+Residual Plots (= Partial Residual Plots), CERES-Plots (Combining Conditional Expectations And Residuals), Ausreißertest, Score-Test für nicht konstante Fehlervarianz (Breusch-Pagan-Test), Box-Tidwell-Transformationen der unabhängigen Variable(n)). Es wurden die Funktionen aus der R-Bibliothek "car" (von John Fox) umgesetzt.
(Benötigt werden mindestens die SPSS-Version 19, die für das jeweilige R-Essential notwendige R-Version, das R-Essential und die R-Bibliothek car (die Bibliothek ist jetzt in den R-Essentials mit dabei - wenn bei der Installation der R-Essentials ein Internetzugang besteht).

Der Dialog wird im Menüpunkt "Analysieren - Regression" installiert. Er steht auch, abhängig von der eingestellten Sprache, auf Englisch zur Verfügung.

Da das Dialogfeld aufgrund einer neuen Version der Car-Bibliothek nur ab der Version 19 verwendet werden kann, steht die "alte" Version für die SPSS-Versionen 17 und 18 zur Verfügung.

zip-Dateien: RRegDiagGraph.zip und RRegDiagGraph_for_SPSS_versions_up_to_18.zip


Robuste lineare Regression *

Dialog zur Durchführung der robusten linearen Regression: Es stehen zwei Methoden von M-Schätzern für die Gewichtung der Fälle zur Verfügung: Huber und Tukeys Biweight. Optional wird ein Diagramm mit den Gewichten ausgegeben und die Gewichte können in einem eigenen Datenfenster (zusammen mit den beteiligten Variablen) ausgegeben werden.
(Benötigt werden mindestens die SPSS-Version 17, die für das jeweilige R-Essential notwendige R-Version, das R-Essential.)

Der Dialog wird im Menüpunkt "Analysieren - Regression" installiert. Er steht auch, abhängig von der eingestellten Sprache, auf Englisch zur Verfügung.

zip-Datei mit ReadMe-Datei: RRegRobust.zip


Tests zur Überprüfung von einigen Anwendungsvoraussetzungen der linearen Regression

Dialog mit Tests zur Überprüfung von einigen Anwendungsvoraussetzungen der linearen Regressionsanalyse. Es stehen Tests auf Linearität, zur funktionalen Form des Modells und auf Heteroskedastizität zur Verfügung. (Im Einzelnen: Harvey-Collier-Test, Rainbow-Test, RESET-Test, Breusch-Pagan-Test, Goldfeld-Quandt-Test und Harrison-McCabe-Test)
(Benötigt werden mindestens die SPSS-Version 17, die für das jeweilige R-Essential notwendige R-Version, das R-Essential und die R-Bibliotheken lmtest und zoo.)

Der Dialog wird im Menüpunkt "Analysieren - Regression" installiert.

zip-Datei: RRegDiagTest.zip


Ridge Regression

Dialog zur Durchführung von verschiedenen Verfahren zur Ridge Regression: die 'klassische' Ridge Regression (Der Anfangswert des Penalisierungsparameters Lambda kann bestimmt werden; außerdem der Endwert von Lambda und das Inkrement. Die Liste der geschätzten Koeffizienten zusammen mit den Lambdawerten kann ebenfalls ausgegeben werden), außerdem LASSO (least absolute shrinkage and selection
operator), LAR (Least Angle Regression), Forward Stagewise, ridge regression (after Erika Cule) and elastic net.
(Benötigt werden mindestens die SPSS-Version 17, die für das jeweilige R-Essential notwendige R-Version und das R-Essential.)

Der Dialog wird im Menüpunkt "Analysieren - Regression" installiert.

zip-Datei: RRegRidge.zip


Logistische Regression (Best Subsets)

Dialog zur Durchführung der Modellselektion bei der logistischen Regression (Best Subsets). Es können die beiden Informationskriterien AIC und BIC verwendet werden..
(Benötigt werden mindestens die SPSS-Version 17, die für das jeweilige R-Essential notwendige R-Version und das R-Essential, sowie die Library bestglm.)

Der Dialog wird im Menüpunkt "Analysieren - Regression" installiert. Er steht auch, abhängig von der eingestellten Sprache, auf Englisch zur Verfügung.

zip-Datei: RLogRegBestSubsets.zip


Mosaik- und Assoziationsplots

Dialog zur Erstellung von Mosaik- und Assoziationsplots.
(Benötigt werden mindestens die SPSS-Version 17, die für das jeweilige R-Essential notwendige R-Version, das R-Essential und die R-Bibliotheken vcd und colorspace.)

Der Dialog wird im Menüpunkt "Diagramme" installiert. Er steht auch, abhängig von der eingestellten Sprache, auf Englisch zur Verfügung.

zip-Datei: RMosaicAndAssociationPlots.zip


Boxplot-Familie

Dialog zur Erstellung von Boxplots, Violinplots, Box-Perzentilplots, Highest-Density-Regions-Plots und Dichteverteilungen.
(Benötigt werden mindestens die SPSS-Version 17, die für das jeweilige R-Essential notwendige R-Version, das R-Essential und die R-Bibliotheken hdrcde, vioplot, Hmisc und sm.)

Der Dialog wird im Menüpunkt "Diagramme" installiert.

zip-Datei: RBoxplotFamily.zip


Teststärkeanalyse (Poweranalyse) *

Dialog zur Durchführung von Teststärkeanalysen (Poweranalysen). Abgedeckt werden die Bereiche t-Tests (unabhängige und verbundene Stichproben und eine Stichprobe) und einfaktorielle Anova.
(Benötigt werden mindestens die SPSS-Version 17, die für das jeweilige R-Essential notwendige R-Version, das R-Essential und die R-Bibliothek pwr.)

Der Dialog wird im Menüpunkt "Analysieren - Mittelwerte vergleichen" installiert.

zip-Datei mit ReadMe-Datei: RPowerTTestAnova.zip


Tutorial SPSS und R - Installation und Nutzung
(Flash-Animation)
Tutorial SPSS und R mit Grafik - Demonstration der Anwendung
(Flash-Animation)

Die Tutorials geben eine Grundeinführung zur Einbindung von R-Programmen in SPSS mit Informationen zur Installation von R-Bibliotheken.


Statistik und Grafik mit SPSS (ohne R)

Vergleich von Spaltenanteilen (Column proportions test)

Dialog für den Vergleich von Spaltenanteilen (Column Proportions Test - wird auch in den Prozeduren Kreuztabellen und Benutzerdefinierte Tabellen im schwierig zu lesenden und unübersichtlichen APA-Format und ohne Angabe zu z-Wert und p-Wert ausgegeben).
Der Dialog hat den Namen ColPropTest und ist im Augenblick für maximal sechs Tabellenspalten ausgelegt.
Die Ausgabe umfasst Angaben zu den Tests (= Spaltenvergleichen), den z-Werten, den p-Werten und den Bonferroni-, Holm-, Holland-Copenhaver- und Benjamini-Hochberg-Anpassungen. Die Testergebnisse werden in einer eigenen Tabelle ausgegeben. Das Alpha-Niveau ist jetzt frei wählbar.

zip-Datei: ColPropTest.zip


Component+Residual Plots (Partial Residual Plots)

Dialog zur Erzeugung von Component+Residual Plots (auch Partial Residual Plots genannt). Diese Plots eignen sich sehr gut für die Regressionsdiagnose, um eine Überprüfung auf Linearität der unabhängigen Variablen durchzuführent.

Es können bis zu 9 unabhängige Variable spezifiziert werden.

Der Dialog wird im Menüpunkt "Analysieren - Regression" installiert.

zip-Datei: RegCompResPlots.zip


Box-Cox-Transformationen

Dialog zur Überprüfung auf erforderliche Transformation der abhängigen Variable in einer Regressionsanalyse (Box-Cox Transformationen). Indiziert ist dieses Verfahren bei Heteroskedastizität und Nichtlinearität.

Der Dialog wird im Menüpunkt "Analysieren - Regression" installiert.

zip-Datei: RegBoxCoxTransforms.zip


Konfigurationsfrequenzanalyse (Configural Frequency Analysis)

Dialog zur Berechnung von asymptotischen Binomialtests für die Konfigurationsfrequenzanalyse (Bezugsrahmen ist die Kreuztabellierung); es wird wahlweise nach einer von zwei Methoden gerechnet: nach Krauth/Lienert mit Kontinuitätskorrektur; und nach von Eye mit Kontinuitätskorrektur nur, wenn der erwartete Zellenwert zwischen 5 und 10 liegt.
Es können bis zu fünf Kontrollvariablen verwendet werden. Und es können auch Tabellen mit empirischen Zellenbesetzungen von Null (Stichprobennullen) und strukturelle Nullen verarbeitet werden.

Der Dialog wird im Menüpunkt "Analysieren - Deskriptive Statistiken" installiert.

zip-Datei: CFA.zip


Regression Best Subsets

Dialogfeld zur Berechnung der besten Regressionen (best subsets) bezogen auf die Kombinationsmöglichkeiten der unabhängigen Variablen. Die Methode liefert mitunter bessere Ergebnisse als z. B. Vorwärts- oder Rückwärts-Selektion. (Das entbindet jedoch nicht von der Notwendigkeit, auf Multikollinearität zu prüfen!)
Das Dialogfeld wurde völlig neu überarbeitet und unterscheidet sich erheblich vom Makro gleichen Namens.

Der Dialog wird im Menüpunkt "Analysieren - Regression" installiert.

zip-Datei: RegBestSubsets.zip


Umgestellte Makros

Es folgen einige Dialogfelder, die als Makros bisher schon zur Verfügung standen und die jetzt ab der Version 17 auch als Dialogfelder zur Verfügung stehen.

Residualmittelwerte nach Bortz *

Das Dialogfeld erzeugt eine Grafik der Residualmittelwerte in einer zweifaktoriellen Varianzanalyse. Dies ist eine Alternative zum normalen Profilplot der Mittelwerte und dient zur übersichtlicheren Darstellung von Interaktionen; erleichert deshalb die Interpretation (nach Bortz, Jürgen: Statistik für Human- und Sozialwissenschaftler, 6. Aufl. 2005, Springer, S. 300).

Der Dialog wird im Menüpunkt "Diagramme" installiert.

zip-Datei mit ReadMe-Datei: ResMeans.zip


Regression All Possible Subsets

Das Dialogfeld wurde zurückgezogen, da es redundant ist (siehe Regression Best Subsets).


Heteroskedasticity-Consistent Standard Error Estimators in OLS Regression *

Verwendung von heteroskedastizitäts-konsistenten Schätzern der Standardfehler bei der Regressionsanalyse. Es können 5 verschiedene Schätzer und die Kleinst-Quadrate-Schätzung (OLS) angefordert werden. Außerdem ist die Regression ohne Konstante möglich und die Varianz-Kovarianz-Matrix kann ausgegeben werden.

Der Dialog wird im Menüpunkt "Analysieren - Regression" installiert.

zip-Datei mit ReadMe-Datei: RegHeteroscedConsistSE.zip


(Hinweis: Die meisten der Dialogfelder können auch von SPSS developerWorks unter folgenden Adressen als zip-Dateien (IBM® SPSS® Supplementary Modules - Statistical Tools.zip ), IBM® SPSS® Supplementary Modules - Graphical Tools.zip und IBM® SPSS® Statistics - Utilities.zip ) heruntergeladen werden (bitte auf die oben angegebenen Namen achten, da auch viele andere Dialogfelder in den Dateien vorhanden sind).

 

nach oben

Letzte Änderung: 09. Juni 2021

Randzur Homepage der ZEDATRandKontaktRand